Die Schlosskäserei besteht seit 1897 und verarbeitet aktuell 1,2 Mio. kg silofreie Milch pro Jahr. Ein Drittel stammt aus der eigenen Landwirtschaft. Neben der Hauptsorte Tilsiter werden Schlosskäse, Kümmelkäse und Mutschli hergestellt. Das gibt 100 Tonnen Käse (ca.16'000 Käse-Laibe) pro Jahr.

Ein Teil der Milch (75'000 Liter) wird auch zu Joghurt und Pastmilch verarbeitet. Die Milch für den Rohmilch Tilsiter wird auf 65°C thermisiert. Der frische Käse wird im Käsekeller bei 13°C und 97% Luftfeuchtigkeit gepflegt. Durch tägliches Schmieren während 100 Tagen reift die naturbelassene Spezialität zum Goldtilsiter mit seinem feinwürzigen Aroma.

Unsere Käserei wurde als Heumilch-Käserei zertifiziert

 

     Seit September 2018 produzieren wir ausschliesslich Heumilch. Die naturnahe Fütterung der                     Heumilchkühe im Jahresverlauf mit frischen Gräsern und Kräutern im Sommer und getrocknetem

     Heu im Winter spiegelt sich in der hohen Qualität der Milch wieder. 

 

 

Die Milchproduktion mit geringem Kraftfuttereinsatz und hohem Weideanteil schneidet bei den ökologischen Indikatoren besser ab als die kraftfutterintensive Stallhaltung.

 

Seit September 2018 liefern Franz Frey und Peter Furger aus Herdern, ausschliesslich Heumilch in unsere Käserei. Zusammen mit der Schlosskäserei sind sie Mitglieder im Verein Heumlich Schweiz. Das Heumilch-Label garantiert eine ursprüngliche Milch von gesunden Kühen, die viel Auslauf haben und wo die Bauern eine angemessene Wertschöpfung erhalten.

Der Verein Heumilch hat sich folgende Ziele gesetzt:

  • Bewahrung einer alten Tradition
  • Erhalt der silofreien Bewirtschaftung
  • Unterstützung für Heumilchbauern und Milchverarbeiter
  • Erhöhung der Wertschöpfung für alle Partner
  • Sicherung der Arbeitsplätze
  • Produktion von hochwertigen Produkten

Fragen zur Schlosskäserei? Melden Sie sich bei:

 

Arnold Bänteli

Abteilungsleiter Käserei 

kaeserei@schlossherdern.ch

Tel: 052 748 28 30